Die Suche nach Abenteuer

Hit the road

Bei 80km hörte der Tacho heute auf zu rotieren. Für ein Uni-Projekt musste ich nach Iserlohn-Letmathe, auf dem Hinweg über Hohensyburg (35km), zurück über eine Strecke mit weniger Steigung: über Schwerte (45km). Schwer fielen mir lediglich die letzten 20km, da es ab Schwerte noch einmal eine Ecke bergauf ging. Eigentlich hätte ich erwartet dass mir die km-Leistung schwerer fällt, schließlich bin ich zur Sicherheit immer noch mit Spikereifen gefahren und hatte rund 8kg Extragewicht (Getränke, Proviant, Schlösser, …) an meinem Reiserad dabei. Insgesamt bin ich etwa einen 15er Schnitt gefahren, womit ich unter den gegebenen Umständen ganz zufrieden bin. Es dürften heute 50km Strecke gewesen sein die ich vorher noch nie gefahren bin, größtenteils war alles gut (und vor allem ruhig) zu fahren. Große Überraschungen gab es nicht, GPS und OpenCycleMap sei Dank. Heute gibt es leider nicht ganz so viele Fotos, denn auf Grund der zu schaffenden Strecke habe ich es vorgezogen möglichst kontinuierlich durchzufahren.

Erkenntnisse von heute:
– Schwerte ist deutlich schöner als gedacht
– Dortmund hat einen Stadtteil mit Namen „Loh“
– Wer langsam fährt kommt auch wirklich ans Ziel
– Radfahrer die ihr Rad mitten auf dem Weg parken nerven
– Verbrauch auf 80km: 1,75l Wasser mit Zucker und etwas Salz; 3,5 Sandwiches


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s