Die Suche nach Abenteuer

Nass aber glücklich

Entgegen besseres Wissen bin ich heute trotz des angekündigten Regens mit meinem Singlespeed zur Uni gefahren. Auf dem Rückweg bin ich dann auch mitten in einen Regenschauer geraten. Da ich ohne Schutzbleche unterwegs war bewegte ich mich nur noch als eine wirbelnde Wolke aus Wassertropfen vorwärts. Hose und Schuhe waren komplett nass und mit Sand überzogen, und das auf unter 3km. Beim nächsten Tag mit Regenwetter (also wohl morgen) nehme ich jedenfalls wieder mein Reiserad.
Wie auch immer: Ich bin ich trotz des schlechten Wetters einen Schnitt von 24km/h gefahren. Allerdings war ich durch den Regen auf dem Rückweg etwas langsamer als eigentlich möglich :-p

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s