Die Suche nach Abenteuer

Vatertagsgedanken

Heute ging es den Dortmund-Ems-Kanal entlang bis zum Schiffshebewerk und von da aus den Emscher-Weg wieder bis nach Dortmund zurück. Knapp über 40km sind es also geworden. Entgegen meiner Befürchtung waren nur recht wenige Vatertagswanderer unterwegs und auch das restliche Verkehrsaufkommen durch Spaziergänger, Hundebesitzer und andere Radfahrer war eher gering. Das Wetter sah nicht schön aus, aber man kam so auch nicht ins schwitzen. Kurzum: Hat Spass gemacht.

Eine kleine Anmerkungen zur Befahrbarkeit der Wege: Eigentlich soll man den Dortmund-Ems-Kanal-Radweg wegen einer kleinen Baustelle direkt ab Dortmund gar nicht befahren sondern wird von Anfang an auf den Emscher-Weg umgeleitet. Erst nach (schätzungsweise) 10km kommt man auf den eigentlichen Radweg. Ich hatte vor einiger Zeit bereits über diese Umleitung geschrieben. Mittlerweile sind die Bauzäune allerdings so zurechtgerückt, dass man außen um die Baustelle herum kann (die an sich auch nur etwa 50m lang ist). Man muss allerdings den ziemlich steilen Damm, auf dem der Radweg verläuft, heraufklettern.

Was ich heute gelernt habe: Die Grenze zwischen Waltrop und Datteln verläuft genau auf einer Straße.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s