Die Suche nach Abenteuer

Auf die Plätze, fertig, gib ihm!

Heute bin ich wieder die gleiche Trainingsrunde gefahren wie gestern, allerdings etwas flotter: 27km/h Durchschnitt (in Bewegung). Ich schiebe es vor allem auf drei Punkte, dass ich so schnell war:

  1. Die Berge (Hügel) bin ich eher gemütlich hochgekrabbelt, hatte also in der Ebene und abwärts mehr Dampf
  2. Ein 40er Mofa wollte mich überholen, was ich aber nicht wollte. Die Folge war, dass ich einige km mit knapp über 40 km/h und einer Trittfrequenz von über 120 U/min gefahren bin (Entfaltung ist 5,28m) bis es dann abgebogen ist.
  3. Ich habe ab Huckarde versucht mit einem Rennradler (Schaltungsrad, schätzungsweise 30mal so teuer wie mein Singlespeed) mitzuhalten. Es hat geklappt, wäre aber nicht viel länger als die paar km gutgegangen.

Zwei Dinge werde ich an meinem Singlespeed wohl noch umbauen müssen: Ich brauche einen anderen Sattelkloben, denn bei dem jetzigen verstellt sich immer der Sattel (Nase kommt nach oben) obwohl die Schraube bis Anschlag fest ist und es muss ein flacher Lenker dran, da ich noch zu aufrecht sitze. Außerdem werde ich wohl demnächst mal mein Rennrad wieder ausmotten und mal schauen wie schnell ich damit auf der gleichen Runde bin, einfach um einen Vergleichswert zu haben.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Hermann

    Kollo lässt grüssen ;-))

    25. Mai 2010 um 06:05

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s