Die Suche nach Abenteuer

Abgespeckt

Nicht ich (ginge auch kaum) sondern mein Mountainbike hat jetzt ordentlich Gewicht verloren. Das für mich wichtigste ist, dass ich den völlig überdimensionierten Riser (zu massiv, zu schwer, zu breit, zu unförmig) durch einen Ritchey Comp Flat Bar ersetzt habe. Dadurch habe ich nicht nur 150g (!) Gewicht gespart, sondern sitze jetzt auch viel angenehmer und vor allem endlich ohne Beschwerden auf meinem MTB. Dazu gab es Ritchey WCS True Grips Griffe (150g leichter als die vorher montierten Ergon GP1 und meiner Meinung nach bequemer) und die Bar-Ends habe ich abmontiert. Vorne habe ich jetzt auch einen 26×2.25 Racing Ralph Faltreifen aufgezogen (100g leichter) und die Schläuche vorne und hinten gegen Schwalbe AV14 getauscht (jeweils 60g leichter als AV13). Zusätzlich habe ich noch die Flaschenhalter abmontiert und fahre auch nicht mehr mit einer Satteltasche. Mein MTB hat also deutlich über 1kg (Satteltasche nicht mitgerechnet) verloren.

Ebenfalls eine neue Anschaffung ist mein Trinkrucksack, ein Camelbak Rogue. In diesem bekomme ich nicht nur 2l Getränke unter, sondern auch Werkzeug, Flickzeug, Luftpumpe, Müsliriegel, Schlüssel, Handy, etc. Ich finde den Trinkrucksack vor allem praktisch weil man trinken kann und trotzdem beide Hände am Lenker hat. Außerdem bekommen die Trinkflaschen auch immer reichlich Dreck ab, was so umgangen wird. Beim Werkzeug habe ich übrigens auch abgespeckt: Ein Park Tool IB-2 bietet alles, was ich bei meinem MTB unterwegs brauchen könnte (von einem Kettennieter abgesehen, den ich unterwegs noch nie gebraucht habe, Reifenheber brauche ich beim MTB nicht) und ist 163g leichter als mein Topeak Alien II. Statt eines Ersatzschlauches (ich fahr ja kein Rennen und hab ihn noch nie gebraucht) habe ich jetzt immer Rema Tip Top TT 01 Flickzeug dabei (über 150g leichter als ein Ersatzschlauch).

Gestern stand dann eine Probefahrt an. Der Unterschied ist deutlich spürbar. Das Bike reagiert viel agiler und ich meine die Gewichtsersparnis an Reifen und Schläuchen deutlich zu spüren. Auch der Trinkrucksack hat sich bestens bewährt. Mit der veränderten Sitzposition durch den neuen Lenker bin ich voll zufrieden und habe jetzt beschlossen, dass ich ihn sogar noch etwas tiefer setzen werde. Bei Gelegenheit werde ich mein MTB noch einmal wiegen, ich bin gespannt. Wo ich jetzt noch sparen könnte: Kassette (knapp 100g), Laufräder (schätzungsweise deutlich über 200g) und eventuell bei der Kurbelgarnitur. Mal sehen, vielleicht hat Bike-Components ja bald wieder einen schicken und bezahlbaren Laufradsatz für unter 150€ im Angebot 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s