Die Suche nach Abenteuer

Still-Leben Ruhrschnellweg

Heute kann man auf dem Ruhrschnellweg Fahrrad fahren. Das wollten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Das haben 1000e andere Fahrradfahrer genauso gesehen. Ging es um kurz vor 11 Uhr noch flott voran, war es dann bald so voll dass man kaum noch von der Stelle kam. Echt schade, da mein Singlespeed auf der Autobahn quasi von alleine rollte. Ab 11:40 Uhr wurden dann sogar die meisten Auffahrten für Radfahrer gesperrt, weil es zu voll wurde, mittlerweile scheint sich wohl alles nur noch zu stauen. Wir sind von der Dortmunder Uni bis Bochum und zurück gefahren, zu mehr Strecke hatten wir einfach bei dem Gedränge keine Lust. Man musste auch immer höllisch aufpassen, denn meist hatte man entweder unsichere Radfahrer oder stark drängelnde Radfahrer um sich rum. Einige Leute sind auch plötzlich in die Eisen gegangen weil sie irgendwas auf der Gegenfahrbahn (mit den Tischen) interessant fanden. Da war übrigens nicht viel los, recht wenig Stände und viele Tische waren (jedenfalls solange wir da waren) noch unbesetzt. Einige Bekannte haben wir auch getroffen und es waren auch viele interessante Räder unterwegs, Tandems, verschiedenste Liegeräder und Liegedreiräder, Chopper, etc.

Gewünscht hätte ich mir z.B. dass direkt im Anschluss an die heutige Aktion ein Radrennen angeboten wird, für all diejenigen die nicht nur mit rund 10 km/h durch die Gegend rollen möchten, denn davon waren mehr als genug unterwegs. Einmal die ganze Strecke in beide Richtungen fahren, 120km. Ich nehme an, bei der Strecke könnte man mit einem Rennrad einen absoluten Traum-Schnitt fahren.

Advertisements

Eine Antwort

  1. Hermann

    Irgendwo da haben wir auch fahrradgestanden.
    Da lob ich mir die Einsamkeit in den sauerländer Wäldern. Da hat man seine Ruhe, braucht auf nix und (fast) niemanden aufzupassen und kommt flott voran.

    19. Juli 2010 um 21:20

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s