Die Suche nach Abenteuer

Bikepolo im magischen Gang

Lange wollte ich es schon ausprobieren, immer wieder kam mir irgendwas dazwischen, heute bin ich dazu gekommen: Bikepolo. Das funktioniert im Prinzip wie Polo mit Pferden, nur sitzt man eben auf einem Drahtesel. Gespielt wurde auf einem Parkplatz am Parkhotel Witten. Nachdem ich ein paar Anfangsschwierigkeiten überwunden hatte fühlte ich mich schnell recht wohl bei der Sache. Einzig das Schießen mit der Stirnseite des Schlägers wollte mir nicht recht gelingen und der Ball kullerte leider oft deutlich am Tor vorbei. Gestürzt bin ich 1,5 mal (einmal nicht bis ganz auf den Boden), weh getan hat es nicht, obwohl ein paar deutliche Spuren zu sehen sind. Insgesamt ein sehr eleganter Sport, wie ich finde. Auf jeden Fall hat es mir richtig Spass gemacht und ich denke, dass es nicht meine letzte Partie Bikepolo gewesen sein dürfte.

Zwecks guter Bodenhaftung auf Asphalt habe ich heute meinem Singlespeed auch wieder den Laufradsatz mit den Slicks verpasst. Um besser beschleunigen zu können habe ich hinten ein 15er Ritzel montiert. Und siehe da: Die Kette passt genau, es ist kein Kettenspanner mehr nötig: Magic Gear! Sieht schicker aus, spart Gewicht und fährt sich auch besser als vorher. Die Spitzengeschwindigkeit ist zwar etwas niedriger aber dafür muss man sich nicht mehr ganz so quälen. So bleibts jetzt!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s