Die Suche nach Abenteuer

Verbremst und zugenäht!

Da mein MTB ja im Moment leider ausfällt habe ich mich heute aufs Rennrad geschwungen. Das war das erste mal nach mehreren Jahren, dass ich es wieder draußen bewegt habe (sonst nur auf dem Rollentrainer). Das Wetter war super, die Sonne schien, nur der Wind war eiskalt, aber das störte nicht weiter. Die Tour hatte ihre guten und ihre schlechten Seiten.

Gut war, dass ich feststellen konnte, dass meine Kaufentscheidungen bzgl. der Neuteile richtig gewesen zu sein scheinen. Die aktuell verbauten Kurbeln sind mir mit 170mm gefühlt etwas zu kurz, der Lenker ist mir etwas zu schmal. Die neuen Kurbeln sind mit 172,5mm etwas länger und der neue Lenker ist rund 2cm breiter. Ich bin schon gespannt, wie sehr sich das Fahrgefühl durch die neuen Teile verändern wird.

Zunächst war es recht ungewohnt wieder mit dem Rennrad zu fahren. Die Überhöhung ist relativ groß, es fährt sich sehr hart und der Lenker ist ungewohnt schmal (der aktuelle ist 40cm breit – zum Vergleich: Mein verhältnismäßig schmaler MTB-Lenker ist 58cm breit). Für die ungewohnte Sitzposition entschädigt wurde ich aber durch den absolut leisen und leichten Lauf auf festen Wegen, das macht einfach richtig Spass. Man braucht sich nicht einmal wirklich anzustrengen und fliegt schon fast durch die Landschaft.

Die vielen möglichen Griffpositionen am Rennrad haben ihre Tücken, wie ich heute leider auch selbst erleben musste. Ich fuhr etwa 15m hinter einem Auto her, als dieses an einer Kreuzung völlig unerwartet stark bremste (hatte eigentlich nämlich Vorfahrt). Da ich in dem Moment grad am Oberlenker fuhr packte ich aus Reflex zunächst mit rechts an die Bremse, was das Hinterrad direkt zum Blockieren brachte. Zwar bremste ich nach einer Schrecksekunde dann auch vorne, aber bereits dieses kurze Blockieren über geschätzt maximal 8m hat schon gereicht den Hinterreifen bis auf den Pannenschutz abzureiben. Man merkte sogar anschließend beim Fahren immer den Höhenschlag, weshalb ich dann auch 20km weniger gefahren bin als ich ursprünglich wollte. Ich werde mir jetzt eher einen neuen Reifen besorgen müssen als geplant. Schade, der verbaute Reifen hatte vielleicht maximal 500km runter.

Advertisements

Eine Antwort

  1. moritz

    ach komm der reifen ist doch noch top naja schmeiß ihn bitte nicht weg wenn doch dann schenk ihn doch mir haha

    14. März 2011 um 17:21

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s