Die Suche nach Abenteuer

Einmal um den Block

Nachdem ich heute ein paar neue Teile an mein Rennrad geschraubt habe (Lenker, Vorbau, Lenkerband, Züge und Hüllen) habe ich anschließend eine kurze und entspannte Testrunde von etwa 35km gedreht. Mit den neuen Teilen (vor allem den Kurbeln) sieht das Rad echt deutlich besser aus. Einzig die Vorbaukonstruktion stört etwas, aber eine geteilte Klemmschelle war mir wichtig, um bei Bedarf Vorbauten anderer Länge verbauen zu können.

Mit dem etwas breiteren Lenker fühle ich mich jetzt viel wohler auf dem Rad und durch die ergonomische Lenkerform lassen sich die Brems-/Schalthebel viel besser greifen. Die neuen Züge und Hüllen (Jagwire Racer) sind der Hammer: Die Schaltung geht viel leichter und die Bremse hat einen viel besseren Druckpunkt. Auch die längere Kurbel mit einem etwas kleineren inneren Kettenblatt hat sich heute schon bewährt. In den nächsten Tagen kommt noch eine andere Sattelstütze an das Rad, von den Reifen einmal abgesehen hat es dann den Endzustand erreicht.

Bei der Bereifung werde ich mir wohl einen Satz Continental Grand Prix 4000 S gönnen. Im Netz liest man fast ausschließlich gutes über diese Reifen und der aktuelle Uralt-Blizzard in Kombination mit einem stark abgefahrenen Ultremo ist nun wirklich keine ideale Bereifung.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s