Die Suche nach Abenteuer

Lastenesel

Heute hab ich mal wieder mein Reiserad samt Anhänger aus dem Keller gekramt, denn ich musste mehrere sperrige Fahrradteile für die Werkstatt transportieren. Gute 15km bin ich mit den etwas über 15kg Zusatzgewicht (10kg Anhänger + Zuladung) gefahren. Auch im Stadtverkehr hat der Anhänger sich bestens bewährt und es hat richtig Spass gemacht mal wieder damit unterwegs zu sein, das Fahrverhalten ist ja schon deutlich anders als ohne Anhänger. Bergauf merkt man das Mehrgewicht deutlich und auf abschüssigen Wegen drückt es einen richtig vorwärts.

Gestern Abend bin ich noch auf die Idee gekommen, das Reiserad komplett umzubauen, und das aus zwei Gründen: Derzeit habe ich an der Gabel Spacer mit einer Gesamthöhe von rund 8cm verbaut. Jetzt habe ich herausgefunden, dass man eigentlich nicht mehr als 5cm montieren darf, sonst kann der Gabelschaft wegbrechen. Um trotzdem den Lenker noch recht hoch zu haben bräuchte ich also einen Rahmen mit längerem Steuerrohr. Außerdem nervt mich seit der ersten Montage, dass die hintere Bremsscheibe (160mm) nur in den Rahmen passt, weil ich zusätzliche Distanzscheiben zwischen Nabe und Rahmen gesetzt habe, das sollte eigentlich nicht so sein und der aktuelle Zustand ist ziemlich suboptimal.

Die erste Idee war, meinen alten MTB-Rahmen zu nehmen. Jedoch hat dieser ein noch kürzeres Steuerrohr als der aktuell verbaute Rahmen und ist mir vom Oberrohr eigentlich auch etwas zu kurz. Hinzu kommt eine für eine Reiserad viel zu kurze Kettenstrebe. Die zweite Idee war dann, den CheckerPig-Rahmen meines alten Singlespeed-MTBs zu nehmen. Der hat zwar keine Scheibenbremsaufnahme, aber ich hatte eh überlegt wieder auf Felgenbremsen zurückzurüsten, keep it simple. Steuerrohrlänge, Oberrohrlänge und Kettenstrebenlänge passt, einziger Haken: Das Steuerrohr ist für 1 1/4″ Gabeln, meine Gabel mit Lowrider-Ösen ist jedoch 1 1/8″. Nach etwas Recherche habe ich dann herausgefunden, dass es dafür Adapterhülsen gibt. Kostenpunkt: 7,50€. Das ist mir der Umbau wert, abgesehen davon sind sämtliche Teile schon vorhanden 🙂 Außerdem bringt der Umbau noch einen weiteren Vorteil: Ich hänge nämlich irgendwie an dem CheckerPig-Rahmen und hatte schon länger die fixe Idee damit ein Old-School-MTB aufzubauen. Zwar wird das Reiserad sicherlich nicht Zeit-Korrekt, aber es geht schon in die Richtung. Mit dem innenverlegten Bremszug und den Schaltzügen am Unterrohr dürfte es zudem eine sehr aufgeräumte Optik bekommen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s