Die Suche nach Abenteuer

WWBT 2012 – CTF Neuenrade

Zum ersten mal hatte ich heute wirklich das Gefühl bei der WINTER-Bike-Trophy mitzufahren und nicht bei der Mud-Bike-Trophy. Weil die Zugverbindung von Dortmund nach Neuenrade stark suboptimal ist sind wir nach Werdohl gefahren. Von da ging es direkt 200hm bis zum Start bergauf. Statt die Serpentinen zu fahren sind wir einfach eine Steigung hoch, die durchschnittlich zwischen 15 und 20% hatte. Danach waren wir auch schön warm. 🙂

In Neuenrade war es bereits recht kühl, wenige Höhenmeter höher wurde es dann kälter, die Temperaturen lagen bei schätzungsweise -4°C und vielleicht noch darunter. Daher hatten sich auf dem Weg immer wieder größere Eisflächen gebildet, mir ist zweimal das Wasser im Schlauch vom Trinkrucksack gefroren (nach dem Trinken reinpusten, dann passiert das nicht) und die Gabel federte merklich schwerfälliger. Zwischendurch ist mir sogar einmal der Umwerfer festgefroren. Nach einem zarten Fußtritt lief er aber wieder. Das hat mich allerdings daran erinnert, dass ich vor der nächsten Tour ein Tröpfchen Öl auf die Gelenke schmieren sollte.

Vorteil der Kälte: Der Boden und vor allem auch der Schlamm war größtenteils gefroren. Das bisschen Schlamm welches man dennoch aufgesammelt hat ist am Fahrrad festgefroren. Mit etwas Klopfen fiel es dann z.T. in großen Stücken ab. Wegen der Temperaturen haben wir auch darauf verzichtet die Räder mit Wasser abzuspritzen, sonst hätten wir wohl schicke Eisskulpturen gehabt, wären aber schlecht zum Bahnhof gekommen.

Leider hingen heute die Wolken so tief, dass wir von den vermutlich schönen Ausblicken während der Tour nicht viel gesehen haben. Insgesamt lief es verdammt gut, wir sind früh gestartet und waren recht fix unterwegs. Gebremst hat uns nur eine Reifenpanne (dieses mal nicht ich!), vermutlich kältebedingt sind beim Reifen wechseln mehrere Reifenheber durchgebrochen und einen Pumpenkopf hats beim spannen gesprengt. Durch die etwas umständliche Reparatur und die direkt anschließende Kontrollstelle sind wir ordentlich ausgekühlt, einen richtigen Berg später waren aber Finger und Füße wieder schön warm. Insgesamt waren es für mich heute 60km mit irgendwas zwischen 1000 und 1200hm (inkl. Hin- und Rückfahrt von/nach Werdohl). Die heutige Strecke gibts hier zu sehen und zum runterladen.

Advertisements

4 Antworten

  1. ph0

    Jepp, fein war’s!
    Die Strecke, ebenso wie das persönliche Kennenlernen.

    Nur die Rückfahrt mit dem Bike nach Dortmund war dann ein Wettrennen gegen die aufkommende Dunkelheit …

    29. Januar 2012 um 18:50

  2. Bei uns war es ein Rennen zum Bahnhof. Waren um etwa 13:50 in Neuenrade, mussten dann noch die Startkarten abgeben und um 14:10 fuhr der Zug ab Werdohl. Also fix den Hügel in Neuenrade hoch und anschließend in gefühlt fast freiem Fall 200hm vernichtet. 14:08 standen wir auf dem Bahnsteig 😉

    29. Januar 2012 um 18:58

  3. ph0

    Uihh,
    unsere Bikes sind auf der „Titelseite“ des TuS Neuerade:
    http://www.tus-neuenrade-radsport.de/

    btw,
    am 6.5. findet im Rahmen des NRW CTF-CUPs die 4. Haard-CTF statt 😉
    Die Termine zum gesamten Cup findet man unter:
    http://bit.ly/AfNod8

    30. Januar 2012 um 13:53

    • Wow, gut gesehen! Den NRW CTF-Cup hatte ich auch schon ins Auge gefasst. Werde aber wohl nicht alle Veranstaltungen mitfahren, bei einigen ist mir die Anreise einfach deutlich zu lang…

      30. Januar 2012 um 14:37

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s