Die Suche nach Abenteuer

Dosenbrenner

In letzter Zeit bin ich leider kaum zum Fahrrad fahren gekommen, irgendwas war immer. Zu allem Überfluss bin ich dann am Osterwochenende auch noch krank geworden, also war schon wieder nicht an sportliche Betätigung zu denken. Die Zeit, die mir noch geblieben ist, habe ich aber für etwas genutzt, was ich schon länger einmal ausprobieren wollte.

Aus Getränke-Dosen habe ich mir einen Spiritusbrenner selbstgebaut. Dazu braucht man nur zwei Dosen, einen Stift, ein Messer, Schleifpapier und eine Pinnwandnadel. Anleitungen und Videos zum Thema Dosenbrenner gibts tonnenweise im Netz, die größte Seite ist ZenStoves. Ich habe mich bewusst für das „Open Jet“ Design entschieden, denn dieses stellt meiner Meinung nach den besten Kompromiss aus Leistung und einfacher Bedienung dar.

Zusätzlich habe ich mir aus einer Fahrradspeiche einen Mini-Topfständer gebogen, auf dem eine meiner Alu-Tassen sicher steht. Aus dem restlichen Blech zweier Getränkedosen habe ich einen Windschutz gebastelt, der im Durchmesser verstellbar ist. Um Energie zu sparen habe ich aus einem Konservendosendeckel einen „Topfdeckel“ hergestellt. Das ganze Zubehör passt gut in die Tasse und wiegt inkl. Band zum sicheren Transport nur 113g. Außerdem ist locker noch Platz für einen kleinen Feuerstarter und Teebeutel. Nur den Brennstoff werde ich in einem kleinen Fläschchen extra transportieren.

Achja: Und funktionieren tut das ganze natürlich auch. Eine Tasse kaltes Wasser (ca. 0,3l) habe ich in rund 7min zum Kochen gebracht, bei 5°C Außentemperatur. Zum Tee kochen unterwegs ist das Set auf jeden Fall perfekt, mit einer größeren Tasse (0,6l) reicht der Brenner locker als Ein-Mann-Outdoorküche. Mit einem etwas stärkerem Modell ließe sich sicher auch ein Low-Budget Kochset für zwei Personen realisieren.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s