Die Suche nach Abenteuer

Sonntag 05.08.2012

Morgens werde ich von Spechten geweckt die an die Bäume neben meinem Zelt klopfen. Ich bin also früh wach und spüre, dass ich noch immer Halsschmerzen habe. In aller Ruhe baue ich mein Zelt trocken ab. Vorher habe ich  noch meine Sturmleinen besser verknotet und mir eine Technik überlegt, wie ich das Footprint beim Ab- und Aufbau am Zelt montiert lassen kann. So werde ich zukünftig hoffentlich Zeit sparen, heute hat es mich aber welche gekostet, ich fahre erst spät los. Erst ist das Wetter sonnig, dann regnet es immer mal wieder kurz. Nach 70km treibt mich meine Abenteuerlust dazu die geteerte Straße zu verlassen und stattdessen einen geschotterten, dafür aber einige km kürzeren Weg zu fahren, was sich als ziemlich anstrengend erweist. Die Strecke ist aber sehr schön, es lohnt sich also. Abends kann ich mein Zelt wieder trocken aufbauen. Unterwegs habe ich heute meine ersten vier Rentiere gesehen.

86,4km 580hm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s