Die Suche nach Abenteuer

Mittwoch 08.08.2012

Morgens friere ich beim Zeltabbau, es ist ziemlich kalt geworden. Weil dann irgendwie alles nicht so schnell geht sitze ich wieder erst etwas später auf dem Rad. Direkt zu Beginn mache ich wieder ordentlich Höhenmeter jedoch kaum Kilometer, nach der Aktion von gestern bin ich ziemlich geschafft.  Zweimal stürze ich auf Schotterpisten fast, kann mein Rad aber jeweils wieder fangen. Den ganzen Tag habe ich das Gefühl, dass meine Reflexe irgendwie langsamer sind als sonst. Den ganzen Tag fahre ich immer wieder durch städtisches Gebiet, sonst durch Felder. Irgendwie ist mir das zuviel Zivilisation, ich fühle mich unwohl. Ab morgen wird das aber wohl besser, denke ich. Das Wetter ist recht gut, leicht bewölkt, manchmal etwas Sonne. Zum ersten mal gehe ich einkaufen und gebe für meinen Mini-Einkauf im Bunnpris 169NOK (ca. 23€) aus. Lebensmittel sind hier echt unglaublich teuer, kosten etwa das dreifache wie in Deutschland. Vor dem Supermarkt spricht mich ein Norweger an und empfiehlt mir auf jeden Fall die Küstenroute zu fahren – habe ich eh vor – und meint die Fähren wären teuer. Naja, abwarten. Abends bekomme ich ein paar leichte Zweifel ob ich vier Wochen Solo-Tour mental durchstehe. Ich beschließe erstmal die nächsten Tage abzuwarten. Bis zum Polarkreis werde ich aber auf jeden Fall fahren.

79km 843hm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s