Die Suche nach Abenteuer

Sonntag 12.08.2012

Morgens komme ich gut weg. Die Etappe ist ausnahmsweise zunächst ziemlich flach, daher bin ich um 13 Uhr bereits 50km gefahren und genau pünktlich zur Abfahrt an der nächsten Fähre. Immer wieder sehe ich unterwegs Löcher in den Wolken durch die man den blauen Himmel sehen kann, das Wetter bessert sich also allmählich. Zum ersten mal kann ich den ganzen Tag ohne Regenklamotten fahren. Der Abschnitt zwischen beiden Fähren war sehr kurz, Autos schaffen es genau passend von der einen zur nächsten. Als Radfahrer verpasst man die nächste genau und muss ziemlich lange warten. Die Zeit nutze ich für eine ordentliche Ess-Pause und um meine Kette zu ölen. Mal wieder kurz vor der Abfahrt kommt auch Philipe an. Am Abend ist es wieder mal nicht ganz leicht Wasser und einen Platz zum zelten zu finden. An der Westküste Norwegens ist scheinbar jede waagerechte Fläche besiedelt.

95km (+25km Fähre) 704hm

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s