Die Suche nach Abenteuer

Gebäckträger

Schon vor einiger Zeit war die Radbude (wer sonst!) daran schuld, dass ungeplant ein kleiner Gepäckträger seinen Weg zu mir fand. Meine Idee bei der Anschaffung war eigentlich, diesen an mein Reiserad zu montieren um noch ein wenig zusätzliche Ladefläche zu haben. Allerdings entschied ich mich später doch dagegen, bei 4 Wochen Solotour in Skandinavien hatte ich schließlich ausreichend Platz und da hatte ich eigentlich viel zu viel Ausrüstung und Material dabei. Da ich Front-Träger von der Optik her ziemlich mag kam mir schnell der Gedanke diesen an mein Stadtrad zu montieren. Dort hatte ich in der letzten Zeit schon ein paar mal einen Gepäckträger vermisst wenn ich leichte aber für meine Tasche zu große Dinge zu transportieren hatte.

Raleigh M40 mit FrontträgerDie Montage lief relativ problemlos. Die genieteten Verbindungen zwischen dem Träger und den Montagewinkeln für die Cantisockel habe ich ausgebohrt und durch M5 Inbusschrauben ersetzt, da ein Nietenkopf bei der ersten Testmontage bereits abgeschert war. Die Schrauben zur Bremsbefestigung habe ich durch längere ersetzt. Das eigentlich knifflige war die Montage des Frontscheinwerfers. Die erste Idee, diesen vorne am Gepäckträger zu montieren, habe ich schnell verworfen. Mir gefiel die Optik nicht und an dieser Stelle wäre der Scheinwerfer sehr exponiert gewesen. Schließlich kam mir die Idee den Scheinwerferhalter an dem überflüssigen Cantilever-Gegenhalter anzuschrauben, den zu demontieren ich schon länger vor mir hergeschoben habe. Jetzt sitzt der Scheinwerfer knapp unter dem Lenker, meiner Meinung nach eine perfekte Stelle. Der Scheinwerfer ist so gut geschützt und kann auch ober höhere Ladungen gut hinweg scheinen. Das Geld für eine Lenkerhalterung habe ich mir obendrein auch noch gespart.

Ob der neue Frontträger wirklich so praktisch ist wie ich mir das vorstelle wird sich in der nächsten Zeit zeigen. Mehr als 5kg werde ich im wohl ich nicht überantworten, für eine Tüte Brötchen oder eine Packung Klopapier sollte das aber ja locker reichen. Sicher ist, dass mein Fahrrad so nun ziemlich unverwechselbar ist 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s