Die Suche nach Abenteuer

Openmtbmap / Velomap gmapsupp.img unter Linux

Perfekte GPS-Befestigung, deutlich günstiger und praktischer als die Kauf-Version von OrtliebBisher habe ich für mein GPS meist auf fertige gmapsupp.img-Dateien zurückgegriffen um OpenStreetMap-Kartendaten auf meinem Garmin GPS zu nutzen. Zwar nutze ich seit Jahren Linux, bisher habe es aber nicht hinbekommen die Openmtbmap- und Velomap-Karten komplett unter Linux zu erstellen. Ich gebe zu, dass ich das Problem nicht wirklich in Angriff genommen habe aber jetzt habe ich mich der Sache noch einmal gewidmet und festgestellt, dass es eigentlich total einfach ist. Als Bonus habe ich sogar herausgefunden, dass sich Karten von mehreren Ländern zu einer einzigen kombinieren lassen (praktisch bei Touren die durch mehrere Länder führen). Zwar kann man sich diese kombinierte Karte nicht bei QLandkarteGT ansehen, auf meinem GPS funktioniert aber eine kombinierte Karte von Norwegen & Schweden einwandfrei. Doch nun der Reihe nach:

  1. Man benötigt ein Programm, dass LZMA-komprimierte ZIP-Dateien entpacken kann. Unter Ubuntu ist das standardmäßig installierte Archivprogramm dazu in der Lage.
    Außerdem braucht man noch mkgmap. Unter Ubuntu kann man dies einfach über die Paketverwaltung installieren. In diesem Fall liegt die Java-Datei in /usr/share/mkgmap/ , falls man mkgmap selbst installiert muss man selbst darauf achten wo diese Datei liegt.
  2. Die von openmtbmap.org oder velomap.org heruntergeladene Datei ist eine .exe-Datei. Diese Dateiendung ändert man in .zip und schon kann man die Kartendaten problemlos entpacken.
  3. Man entscheidet sich für eines der Layouts die in der Datei information for Linux_MacOSX_or_QlandkarteGT_users.txt erklärt sind (die Datei hat man mit entpackt).
  4. Man öffnet im Verzeichnis mit den entpackten Daten ein Terminal und gibt einen der folgenden Befehle ein, abhängig davon ob man Höhenlinien in der Karte möchte oder nicht. Dabei sollte man darauf achten, dass man die richtige Pfadangabe zur mkgmap.jar-Datei hat. Der letzte Parameter des Befehls bestimmt das Layout, in diesem Fall clas*.TYP (,,classic“-Layout). Möchte man beispielsweise das Hiking-Layout, so wird dies durch hike*.TYP ersetzt. Wenn man die velomap nutzt ersetzt man –family-name=openmtbmap durch –family-name=velomap
    – Ohne Höhenlinien:

    java -Xmx512M -jar /usr/share/mkgmap/mkgmap.jar --family-id=6371 --family-name=openmtbmap --gmapsupp 6*.img clas*.TYP

    – Mit Höhenlinien:

    java -Xmx512M -jar /usr/share/mkgmap/mkgmap.jar --family-id=6371 --family-name=openmtbmap --gmapsupp 6*.img 7*.img clas*.TYP
  5. Und schon ist die gmapsupp.img-Datei fertig.

Möchte man eine Karte für mehrere Länder erstellen, so kopiert man einfach alle entpackten Dateien der unterschiedlichen Länder in das gleiche Verzeichnis und führt dann wie gehabt den obigen Befehl aus. Das ganze sollte so nicht nur unter Linux sondern auch unter Mac OS X funktionieren, das Kombinieren von Karten natürlich auch unter Windows 😉 Ich bin übrigens nicht komplett alleine auf das alles gekommen sondern ich hatte die nötigen Infos von hier und hier.

Edit (21.06.2014): Ich habe heute wieder eine gmapsupp.img erstellt und diese wurde nicht vom meinem GPS erkannt. Die Lösung lag darin, die family-id korrekt zu setzen. Diese erhält man, wenn man die ersten 4 Stellen der Karten-Dateien nimmt. Im Fall von Deutschland ergibt sich die ID 6371. Weitere Infos dazu gibt es in den enthaltenen Readme-Dateien.

Advertisements

5 Antworten

  1. Jürgen

    moin,
    wär toll wenn denn bei mir funktionieren würde.
    der Befehl ergiebt folgende Ausgabe:
    Could not open file: –family-id=9999
    Could not open file: –family-name=velomap
    Could not open file: –gmapsupp

    Was hab ich denn da falsch gemacht?

    gruß

    Jürgen

    28. März 2013 um 19:02

    • Lag wohl daran, dass WordPress zwei aufeinander folgende Minus-Zeichen in einen langen Bindestrich umwandelt. Danke für den Hinweis, ist jetzt korrigiert. Hab es grade noch getestet, sollte funktionieren.

      28. März 2013 um 19:20

  2. Der Gockel

    Für alle ohne JavaScript Code ohne

    -Tags (da kein Balken zum scollen):
    
    
    Ohne Höhenlinien:
    
    java -Xmx512M -jar /usr/share/mkgmap/mkgmap.jar --family-id=9999 --family-name=openmtbmap --gmapsupp 6*.img clas*.TYP
    
    Mit Höhenlinien: 
    
    java -Xmx512M -jar /usr/share/mkgmap/mkgmap.jar --family-id=9999 --family-name=openmtbmap --gmapsupp 6*.img 7*.img clas*.TYP

    31. August 2013 um 17:50

    • Der Gockel

      Mh, wird trotzdem nicht umgebrochen : / sry…

      31. August 2013 um 17:51

      • Der Gockel

        Also dann einfach doch nur den Source-Code anschauen ^^

        31. August 2013 um 17:52

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s