Die Suche nach Abenteuer

Samstag 30.03.2013

Als ich morgens aufwache sehe ich aus dem Bus heraus die unglaublich schöne schwedische Winterlandschaft. Vom ersten Eindruck her gefällt mir Schweden im Winter noch besser als im Sommer. Im Camp ist der Ablauf wie erwartet leicht chaotisch. Wir fahren mit der Gruppe noch einkaufen und haben irgendwann unseren Proviant für die nächsten Tage zusammengesucht, Rucksäcke und Pulka gepackt. Nach einer weiteren Stunde Busfahrt erreichen wir die Fjällstation Grövelsjön. Das Zimmer ist winzig aber die Küche dafür recht luxuriös. Wir laufen eine erste Runde mit Schneeschuhen und kochen uns anschließend einen großen Berg Tortellini. Die Landschaft und der Ausblick aus dem Fenster unseres Zimmerchens ist unglaublich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s