Die Suche nach Abenteuer

Wälder und Berge

Es ist echt der Hammer, wie die Vögel morgens um den Sonnenaufgang herum zwitschern. Man hat fast das Gefühl im Dschungel zu sein. Schnell ist wieder der Kocher angezündet und im Nu kocht das Teewasser.

Der Rennsteig ist zunächst noch für mehrere Kilometer eine breite Schotterstraße, nur auf ganz kurzen Abschnitten läuft man wenige Meter davon entfernt auf einem Trail. Direkt nach einer Station der Bergwacht zweigt der Weg jedoch dann ab und ist nun deutlich schmaler und mit Wurzeln und Steinen gespickt. So hatte ich mir das doch vorgestellt 🙂

Der Weg steigt immer mehr an und wir erreichen schließlich den großen Inselsberg. Kurz bevor wir den Gipfel erreichen setzt ein leichter Nieselregen ein. Da wir eh unsere Wasserflaschen auffüllen müssen setzen wir uns kurzerhand in den Gasthof und warten bei einer (in meinem Fall) Tasse heißer Schokolade den Regen ab. Schon bald kommt die Sonne wieder heraus und es geht weiter. Auf den nächsten Kilometern sind auf der Karte mehrere Schutzhütten eingezeichnet, bei einer davon wollen wir übernachten. Wir entscheiden uns für die Hütte auf dem großen Jagdberg. Zum Abendessen gibt es Erbswurstsuppe und Salami. Pappsatt gehts in die Schlafsäcke. 19km haben wir heute geschafft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s