Die Suche nach Abenteuer

Wie der Wind

Ab nächste Woche muss ich wieder für einen Monat nach Travemünde. Um mir die dortigen Übernachtungen zu (er)sparen werde ich von Neustadt aus pendeln. Also mit dem Rad zum Bahnhof, mit dem Zug nach Timmendorferstrand und dann 11km mit dem Rad bis zur Priwallfähre. Leider ist die Fahrradmitnahme in Schleswig-Holstein weder in Zügen, noch auf Fähren kostenlos, daher habe ich mir kurzerhand ein Faltrad zugelegt. Durch Zufall bin ich an ein nahezu neuwertiges Dahon Jetstream P8, Baujahr 2012, geraten. Ich habe es erstmal komplett zerlegt, dabei allerhand lose Schrauben gefunden, und dann wieder zusammengesetzt. Ursprünglich hatte ich überlegt, es auf Schwalbe Big Apple Bereifung und Singlespeed oder Duomatic umzubauen. Nach einer ersten Proberunde heute sehe ich aber davon ab. Das Teil geht mit den strammen Schwalbe Marathon Racer Reifen ziemlich ab, die Vollfederung sorgt dabei für ein ruhiges Fahrverhalten, das Velo ist also nicht so ein Schlaglochsuchgerät wie mein letztes Faltrad. Rahmen und Vorbau sind schön steif, einzig die Lenkung ist durch die kleinen Räder prinzipbedingt etwas nervös. Da ich morgens ziemlich früh unterwegs sein muss habe ich die Reflektoren noch montiert gelassen. Ohne ists zwar schöner, aber mit ist sicherer 😉

Morgen werde ich noch eine etwas größere Proberunde drehen um sicher zu gehen, dass ich mit der Zeit für die Pendelstrecke hinkomme. Ab Montag ist das Rad dann im Alltagseinsatz, ich bin gespannt, wie es sich schlägt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s