Die Suche nach Abenteuer

Beiträge mit Schlagwort “Sauerland

Galerie

Sauerland


Weihnachten

Die Weihnachtsfeiertage habe ich in Meschede im Sauerland verbracht. Zwischendurch hatte ich immer wieder Zeit um etwas draußen unterwegs zu sein. Am ersten Weihnachtsfeiertag habe ich Gespenster im Wald getroffen, am zweiten stand ich morgens bei Dunkelheit und Schneetreiben auf dem Vogelsang, dem höchsten Berg der Umgebung. Das erhoffte Foto vom Sonnenaufgang fiel also aus. Zum Schluss hatte ich dann endlich mal die Möglichkeit Sternenhimmel zu fotografieren, darauf habe ich schon seit etwa Mitte November gewartet, jedoch bedingt durch das Wetter nie die Chance dazu gehabt.


Umgeleitet

Direkt die erste Rennrad-Runde dieses Jahr war heute auch gleich eine komplett neue Strecke. Von Dortmund aus führte die Tour zunächst über Hohensyburg bis zum Hengsteysee, von dort aus verlief die Strecke über kleine Nebenstraßen nördlich von Iserlohn bevor es über Holzwickede und dann entlang der S4 Gleise wieder zurück nach Dortmund ging. Fazit: Eine rundum schöne Tour. Zunächst war es noch sehr bedeckt, nach ca. 25km kam dann aber die Sonne raus. Ab  Schwerte Ergste waren die Straßen dann wenig bis gar nicht befahren, man hatte richtig schön seine Ruhe. Ein paar ziemlich steile Anstiege waren dabei, dafür wurde man mit einigen schönen Ausblicken belohnt. Beim nächsten Mal werde ich daher definitiv die Digicam mitnehmen. Fast ein Running-Gag waren heute gesperrte Wege, wegen denen wir mehrmals von der geplanten Route abweichen mussten, wodurch die Strecke fast 8km länger wurde und der Schnitt natürlich auch deutlich sank. Ich werde die Tour bei Gelegenheit noch etwas überarbeiten und dann werde ich eine neue Rennrad-Hausrunde haben 🙂


Berg und Trail

Heute bin ich eine abgespeckte Version der Tour vom Dienstag gefahren. Los gings durchs Ruhrtal, dann ab Bestwig das alte Bähnchen bis Ramsbeck entlang, von dort aus hoch auf den Bastenberg und anschließend über einige Trails auf den Abraumhalden der ehemaligen Grube Alexander abwärts bis Mosebolle (heute habe ich dort noch ein paar neue Trails gefunden, leider hatte ich die Digicam nicht dabei). Hinter Schederberge gab es dann auch noch zwei Trails und dann war ich auch schon wieder in Meschede. Nette Runde, wenn es mal nicht ganz so viele Höhenmeter sein sollen. Eine Karte gibt es wieder bei GPSies.


Hennesee und Wennetal

Die heutige Tour war zum entspannen. Das Wetter war gut, meist schien sogar die Sonne. Eigentlich völlig ungeeignet zum Mountainbike fahren war die Wegbeschaffenheit: die Strecke war von Anfang bis Ende bestens geteert, eigentlich eine schöne Rennradrunde. Wer sie nachfährt sollte zu möglichst untypischen Zeiten fahren, sonst wird der Weg am Hennesee und der Wennetal-Radweg wohl viel zu voll sein um anständig Tempo machen zu können. Die Streckendaten gibt es hier.

Morgen wird mein MTB wieder artgerecht bewegt, schließlich gilt beim Biken die Regel ,,Je dreckiger, desto besser“ 😉